Ein richtiger Nagelschnitt an den Zehennägeln

Zehennägel richtig schneiden

In diesem Beitrag dreht sich alles um das Thema: Zehennägel richtig schneiden.

Oft werden Zehennägel falsch geschnitten: Zu kurz, zu spitz, zu kantig oder zu rund. Auch das Herausschneiden der Nagelecken stellt ein häufiges Problem dar. Dabei ist das richtige Schneiden der Zehennägel sehr wichtig, da ein falscher Nagelschnitt generell weiterführende Probleme verursachen kann. Ein eingewachsener Nagel oder auch Entzündungen sind häufig das Ergebnis eines falschen Nagelschnitts.

Viele wissen jedoch nicht, wie sie ihre Zehennägel richtig schneiden sollen. Daher haben wir eine Schritt-für-Schritt Anleitung für dich erstellt. In dieser Anleitung erklären wir dir wie du deine Zehennägel richtig schneidest und welche Instrumente du hierzu benötigst.

Alle Utensilien die du zum Zehennägel schneiden benötigst, solltest du dir zuvor griffbereit herlegen. 

Folgende Instrumente und Hilfsmittel sind für das Schneiden der Zehennägel empfehlenswert:

Nicht unbedingt notwendig aber durchaus empfehlenswert ist es ein Fußbad für etwa 2-3 Minuten zu nehmen. Das Fußbad weicht deine Zehennägel leicht auf und dir fällt das Schneiden dadurch leichter. Zudem werden deine Füße durch das Fußbad von Fusseln o.ä. befreit. Ebenso empfehlenswert ist es, die Zehen nach dem Fußbad zu desinfizieren.

Zehennägel richtig schneiden - Schritt 1:
Der richtige Nagelschnitt

Nun beginnst du mit dem Schneiden der Zehennägel. Als erstes kommt hierzu der Kopfschneider* zum Einsatz. Mit diesem schneidest du deine Zehennägel nun mit mehreren kleinen Schnitten. Bitte versuche nicht den Nagel mit einem einzigen Schnitt zu kürzen. Die Gefahr, dass der Nagel bricht ist zu groß.

WICHTIG: Es sollte immer darauf geachtet werden, dass die Nägel nicht zu kurz werden, sondern stets mit der Zehenkuppe abschließen und auch der Form der Zehenkuppe entsprechen.

Zehennägel schneiden mit einer Nagelzange

Zehennägel richtig schneiden - Schritt 2: Die Nagelecken

Nachdem die Zehennägel nun gekürzt wurden, geht es an die Nagelecken.

Hierzu nimmst du die Eckenzange*. Diese hat im Gegensatz zum Kopfschneider eine gerade, feine und dünne Schneide. Mit der Eckenzange „kappst“ du jetzt die Ecken ab. Das bedeutet, dass du die Ecken des Nagels ganz leicht abrundest, so dass keine spitzen Ecken stehen bleiben. Diese können nämlich im Nagelfalz zu Beschwerden führen. 

WICHTIG: Es dürfen keine Ecken herausgeschnitten werden. Du solltest die Ecken wirklich nur leicht abrunden. Herausgeschnittene Nagelecken können zu Problemen wie z.B. zu eingewachsenen Zehennägeln führen.

Zehennägel richtig schneiden mit Eckenzange

Zehennägel richtig schneiden - Schritt 3: Nägel feilen

Nachdem du die Zehennägel geschnitten hast, werden diese anschließend in Form gefeilt. Am besten verwendest du hierzu eine Glasfeile*, da diese die Schnittkante beim Feilen auch gleichzeitig versiegelt. Alternativ kannst du auch eine Sandblattfeile verwenden. 

Nach dem Feilen solltest du die Zehen wieder desinfizieren und sie somit vom Schleifstaub befreien.

Feilen der Zehennägel nach dem Schneiden der Zehennägel

Zehennägel richtig schneiden - Schritt 4: Das Sondieren

Nun kommt der Excavator* zum Einsatz. Mit diesem Instrument fährst du behutsam durch den Nagelfalz und am freien Nagelrand entlang. Diesen Vorgang nennt man „Sondieren“. 

Zehennägel richtig schneiden Anleitung

Wenn du beim Sondieren mit dem Excavator mühelos durch den Nagelfalz und den freien Nagelrand fahren kannst, dann hast du den Nagel korrekt geschnitten und es sind keine störenden Kanten oder Ecken vorhanden. 

Wenn du beim Sondieren allerdings auf Widerstand stößt, dann solltest du nachsehen, ob an dieser Stelle noch Kanten vorhanden sind, die du dann mit der Eckenzange nochmals angleichst.

Wir haben auch ein YouTube Video erstellt, in dem wir dir den richtigen Nagelschnitt nochmals Schritt für Schritt erklären.

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks und führen zur Webseite von Amazon