Hornhaut am Fuß

Wie entsteht Hornhaut?

In unserem Beitrag „Was ist Hornhaut?“ konntest du bereits erfahren was Hornhaut genau ist und woraus sie besteht.
Aber wie entsteht Hornhaut eigentlich? Die Antwort lautet: Durch mechanische Belastung, oder besser gesagt durch Druck und Reibung.
Und es gibt viele verschiedene Faktoren, die dazu beitragen, dass unsere Füße einem anhaltenden Druck oder Reibung ausgesetzt sind. Nachfolgend stellen wir dir einige der häufigsten Ursachen vor, die zur Entstehung von Hornhaut beitragen können.

Falsches Schuhwerk

Falsches Schuhwerk ist einer der häufigsten Gründe, die die Entstehung von Hornhaut begünstigen. Denn leider tragen viele Menschen Schuhe, die überhaupt nicht ihrer Fußform entsprechen, oder die auch zu eng bzw. zu klein sind. Wenn deine Schuhe zu eng oder zu klein sind, dann wird ein dauerhafter Druck auf die darunter liegenden Hautstellen ausgeübt, der zur Hornhautbildung führt. Auch Pumps sind, wie man sich vielleicht schon denken kann, nicht gerade gesund für unsere Füße. Denn wer Absatzschuhe trägt, verlagert sein Gewicht auf den Vorfuß, womit es gleichzeitig zu einer höheren Druckbelastung in diesem Bereich kommt. Um Hornhaut zu vermeiden, sollte daher beim Schuhwerk darauf geachtet werden, dass man bequeme Schuhe wählt, die den Fuß nicht einengen und der natürlichen Fußform entsprechen.

Hornhaut durch hohe Schuhe

Fuß- und Zehenfehlstellungen

Verschiedene angeborene und erworbene Fuß- und Zehenfehlstellungen können die Entstehung von Hornhaut ebenfalls begünstigen.
Denn durch Fehlstellungen wie Spreizfüße, Knickfüße oder Senkfüße kommt es zu einer Fehlbelastung der Füße. In Folge der Fehlbelastung kann es zur Hornhautbildung an den druckbelasteten Hautstellen kommen. Fußfehlstellungen solltest du daher am besten immer ärztlich abgeklären lassen. Ein Arzt kann auch geeignete Hilfsmittel, wie beispielsweise Einlagen* verordnen.

Schonhaltung

Hornhaut kann auch durch eine Schonhaltung des Körpers entstehen. Eine solche Schonhaltung wird meistens unbewusst eingenommen, um Schmerzen zu vermeiden bzw. um gewisse Körperstellen zu entlasten. Zu einer Schonhaltung kann es zum Beispiel bei einseitigen Knie- oder Hüftproblemen kommen. Da hier oft jeder Schritt schmerzt, wird unbewusst diese unnatürliche Haltung eingenommen, um die schmerzenden Bereiche zu entlasten. Leider kommt es dadurch häufig zu einer einseitigen bzw. ungleichmäßigen Belastung. Das wirkt sich nicht nur auf die Bänder und Gelenke, sondern auch auf die Füße aus. Diese wiederum reagieren auf die Belastung mit der Entstehung von Hornhaut. 

Übergewicht

Auch Übergewicht ist eine Ursache für Hornhaut. Da unsere Füße bei Übergewicht mehr Gewicht tragen, ist auch die Haut an den Füßen intensiver beansprucht und reagiert darauf mit der verstärkten Hornhautbildung.

Tipps zur Entfernung von Verhornungen an den Füßen findest du in unserem Beitrag Hornhaut entfernen.