Warzen am Fuß

Warzen behandeln

Wie kann ich Warzen behandeln?

Wer Warzen selbst behandeln will, der muss oft sehr geduldig am Ball bleiben. Mit unseren Tipps gegen Warzen ist eine Warzenbehandlung jedoch durchaus machbar. Einige Punkte gilt es aber zu beachten und einzuhalten.

Warzen sind gutartige Hautwucherungen, die in den meisten Fällen durch den HPV-Virus (Human Papillom Virus) verursacht werden. Sie sehen zwar unschön aus, sind aber nicht gefährlich. Da sie jedoch sehr ansteckend sind, solltest du unbedingt einige Hygienemaßnahmen beachten, um eine Weiterverbreitung zu vermeiden.

Gibt es unterschiedliche Warzenarten?

Ja es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Warzenarten. Eine Warzenart, die Dornwarze, tritt ausschließlich an der Fußsohle auf, daher nennt man sie auch Plantarwarze. Dorn- bzw. Plantarwarzen können je nach Größe und Tiefe sehr schmerzend sein. Aufgrund der ständigen Druckbelastung ist diese Warzenart relativ schwer zu behandeln. 

Warzentherapie - was hilft wirklich?

Es gibt zahlreiche Therapiemöglichkeiten um Warzen zu behandeln. Die Behandlung kann oft sehr schwierig und langwierig sein und sich teilweise über einen langen Zeitraum erstrecken. Du solltest dich dadurch aber nicht entmutigen lassen und konsequent am Ball bleiben. 

Wir stellen dir im weiteren Text einige Tipps vor wie du Warzen an den Füßen behandeln kannst. Bei allen Mitteln und Wirkstoffen zur Bekämpfung von Warzen, muss darauf geachtet werden, dass keine Allergie dagegen vorliegt. Du solltest das Präparat bitte strikt nach Anwendungsempfehlung anwenden und die Packungsbeilage dazu ausreichend studieren! 

Die richtigen Hygienemaßnahmen gegen Warzen

Um eine weitere Verbreitung des Warzenvirus zu vermeiden, ist es wichtig auf folgende Punkte zu achten: 

Nicht barfuß laufen in öffentlichen Einrichtungen

Vermeide das barfuß laufen in Saunen, Schwimmbädern und anderen öffentlichen Einrichtungen. Trage stattdessen geeignete Badeschuhe bzw. Badesandalen*.

Auf die tägliche Hygiene achten

Handtücher und Socken sollten täglich gewechselt und anschließend mit mindestens 60 Grad gewaschen werden. Auf einen Badezimmervorleger solltest du verzichten. Verwende stattdessen besser ein Handtuch, welches ebenfalls täglich gewechselt und bei mindestens 60 Grad gewaschen wird. 

Hygiene- und Pflegeutensilien nicht mit anderen Familienmitgliedern teilen

Um keine anderen Familienmitglieder anzustecken, solltest du darauf achten, sowohl Handtücher als auch Fußpflegeutensilien (z.B. Hornhautfeile) auf keinen Fall mit anderen Personen gemeinsam zu nutzen. Zusätzlich solltest du deine Fußpflegeutensilien, wie z.B. eine Hornhautfeile, nach jedem Gebrauch gründlich reinigen und mit einem Desinfektionsmittel desinfizieren.

Wie kann ich Warzen behandeln?

Neben den Hygienemaßnahmen ist natürlich auch die Behandlung der Warze sehr wichtig. Mit den nachfolgenden Tipps kannst Warzen effektiv behandln und dadurch auch eine weitere Verbreitung verhindern.

Warzen behandeln - Tipp 1: Abtragen der Verhornungen

Besonders an der Fußsohle bildet sich um den Warzenbereich oft Hornhaut. Diese solltest du regelmäßig von einem Fußspezialisten abtragen lassen. Bitte versuche niemals die Hornhaut selbst abzutragen, da es sonst leicht zu Verletzungen und somit auch zu Schmierinfektionen kommen kann.

Warzen behandeln - Tipp 2: Vereisen der Warze

Das Vereisen der Warze, auch Kryotherapie genannt, wird von einem Dermatologen durchgeführt. Hierbei wird flüssiger Stickstoff verwendet, der die Zellen zerstört. Es gibt auch Vereisungsets zur Selbstanwendung, die wir dir in diesen Beitrag ebenfalls vorstellen.

Warzen behandeln - Tipp 3: Selbstbehandlung mit Vereisungsmitteln

Die Vereisungsmittel zur Selbstbehandlung haben eine andere Zusammensetzung als die Vereisungspräparate beim Dermatologen und erreichen daher auch nicht so eine tiefe Temperatur. Dennoch kann die Selbstbehandlung bei vielen Warzen zu einem positiven Ergebnis führen.
In den Packungsbeilagen der Präparate ist die genaue Anwendung beschrieben.

Wortie Vereisung

  • zur Vereisung von Warzen
  • zur schnellen und wirksamen Entfernung von gewöhnlichen Warzen und Fußwarzen
  •  mit Präzisionsapplikator für punktgenaue Vereisung

Warzen behandeln - Tipp 4: Selbstbehandlung mit Monochloressigsäure

Monochloressigsäure ist eine Säure mit einer stark ätzenden Wirkung. Die Säure wird als Wirkstoff in vielen Warzenmitteln eingesetzt. Sie dient dazu, die Warze durch Ätzen zu entfernen. Monochloressigsäure ist in verschiedenen Darreichungsformen, wie zum Beispiel als Lösung oder in Stiftform erhältlich.

Acetocaustin Lösung

  • Wirkstoff: Monochloressigsäure
  • Acetocaustin ist eine Lösung zum Auftragen auf die Warze.

Es gibt eine Vielzahl an pflanzlichen Mitteln die sehr effektiv gegen Warzen sein können. Hier heißt es allerdings: Probieren geht über studieren! Denn leider gibt es keine verlässlichen Zahlen darüber, was wirklich nachweislich hilft. So kann ein pflanzliches Mittel gegen Warzen durchaus direkt anschlagen und für dich funktionieren, einer anderen betroffenen Person hilft dein Mittel allerdings nicht. Es ist bei allen pflanzlichen Mitteln wichtig die Flüssigkeit nur auf die betroffene Warze aufzutragen und die darum liegende Hautpartie auszusparen bzw. mit einer Creme abzudecken. Denn auch pflanzliche Mittel können die Haut reizen und austrocknen.

Warzen behandeln - Tipp 5: Selbstbehandlung mit Schöllkraut

Schöllkraut bzw. der Saft des Schöllkrauts ist ein altbewährtes Mittel zur Warzenbekämpfung. Der gelbliche Saft hat eine antivirale und entzündungshemmende Wirkung. Das beste Ergebnis erhälst du wenn du einen Schöllkrautstengel durchbrichst und den austretenden, gelben Saft direkt und pur auf die Warze aufträgst. Dieses Vorgehen solltest du täglich zwei besser drei Mal durchführen. Natürlich gibt es auch Schöllkrauttinkturen zu kaufen.

Schöllkraut Tropfen

  • Das Schöllkraut ist eine Pflanzenart aus der Gattung Chelidonium der Familie der Mohngewächse 
  • In der Volksmedizin wird der Saft der Pflanze äußerlich bei Hautkrankheiten wie Warzen verwendet

Warzen behandeln - Tipp 6: Selbstbehandlung mit Teebaumöl

Teebaumöl wirkt besonders gut bei oberflächlichen Warzen. Trage zur Behandlung mehrmals täglich einen Tropfen unverdünntes Teebaumöl mit einem Wattestäbchen auf die Warze auf.

Warzenentferner Spray auf Basis von Teebaumöl

  • durch einen unterstützten Abheilungsprozess wirkt Wartiox hautschonend & tiefenwirksam gegen Warzen
  • Nur naturreine, biologische Inhaltsstoffe wurden dem Warzenmittel Wartiox beigefügt

Weitere Produkte zur Behandlung von Warzen findest du in unserem Beitrag Mittel gegen Warzen.

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks und führen zur Webseite von Amazon