Fußpeelings selber machen – So einfach geht es!

Wer kennt es nicht, raue und trockene Haut an Füßen und Beinen. Das sieht natürlich nicht sonderlich schön aus und fühlt sich auch nicht sonderlich toll an. Doch den trockenen Hautstellen kannst du schnell und unkompliziert Abhilfe verschaffen, nämlich mit selbstgemachten Fußpeelings. Fußpeelings oder auch Peelings im Allgemeinen haben nämlich eine Menge positiver Eigenschaften und sind daher total beliebt, egal zu welcher Jahreszeit.
Peelings entfernen durch ihre feinen Körnchen nämlich abgestorbene Hautschüppchen, regen die Durchblutung und somit auch die Zell- und Hauterneuerung an und sorgen somit für eine glatte und zarte Haut. Außerdem sorgen verschiedene Zusätze in den Peelings für unterschiedliche Wirkungen. Durch Kokosöl wird die Haut beispielsweise gepflegt und auch mit Feuchtigkeit versorgt. Ist hingegen Minzöl im Fußpeeling enthalten, dann kannst du dir sicher sein, dass das Peeling deine Füße und Beine erfrischt, da Minze bekanntlicherweise ja eine kühlende Wirkung hat. Auch nicht vergessen sollte man den tollen Geruch, den ein selbstgemachtes Fußpeeling während der Behandlung verbreitet und auch auf der Haut hinterlässt.

Vorteile eines selbstgemachten Fußpeelings

Die Vorteile von selbstgemachten Fußpeelings liegen eigentlich klar auf der Hand. Die DIY Peelings sind schnell zubereitet, du benötigst nur wenige Zutaten, sie sind günstig in der Herstellung und du weisst natürlich ganz genau was in deinem selbstgemachten Peeling enthalten ist. Außerdem kannst du super variieren und beispielsweise die einzelne Zutatenmenge erhöhen oder auch verringern, alles ganz nach deinem eigenen Geschmack. Da die Fußpeelings auch im Handumdrehen zubereitet sind, sind sie natürlich auch perfekt wenn du mal ganz spontan eine kleine Wellnesspause einlegen willst. Denn in wenigen Minuten hast du dein passendes Peeling dafür hergestellt.

peeling-selber-machen

Anwendung des Fußpeelings

Die Anwendung von einem Fußpeeling ist total einfach und unkompliziert. Feuchte deine Füße ein wenig an und gebe anschließend eine kleine Menge des selbstgemachten Fußpeelings auf die angefeuchtete Haut. Verteile das Peeling nun mit sanften, kreisenden Bewegungen auf der Haut. Na ca. zwei Minuten kannst du das Peeling dann mit warmem Wasser abwaschen. 

Aufbewahrung

Selbstgemachte Fußpeelings bewahrst du nach der Zubereitung am besten kühl und verschlossen auf. Das kann beispielsweise in einem dunklen Schrank oder auch im Kühlschrank sein. Zur Aufbewahrung eignen sich Schraubgläser oder auch Gläser* mit einem Bügelverschluss ganz besonders gut. So sind deine selbstgemachten Fußpeelings nämlich luftdicht verschlossen und halten sich, bei entsprechender Aufbewahrung, mehrere Wochen oder sogar Monate.

Geschenkidee

Da sich eigentlich jeder gerne weiche und gepflegte Füße mit glatter Haut wünscht, eignen sich die selbstgemachten Fußpeelings natürlich auch super als Geschenkidee. Ganz besonders schön sieht es aus, wenn du die Fußpeelings hierzu in kleine Bügelgläser füllst und sie mit einem kleinen Täfelchen beschriftest, so dass der oder die Beschenkte auch direkt weiß, was für ein Peeling sich im Glas befindet.

fusspeeling-selber-machen-anleitung

Die Rezepte

Wir haben dir, in diesem Beitrag, Rezepte für insgesamt fünf verschiedene Fußpeelings aufgelistet. Du kannst dir sicher sein, dass jedes Peeling wirklich im Handumdrehen zubereitet ist und du zur Herstellung auch nur wenige Zutaten benötigst. Du findest nachfolgend Rezepte für ein Rosen-Peeling, ein Minz-Peeling, ein Zitronen-Peeling, ein Kaffee-Peeling und ein Salz-Peeling.

Rosen-Peeling

Das Rosen-Peeling riecht nicht nur besonders frisch und blumig, sondern es sieht, dank dem pinkfarbenen Himalaya Salz auch toll aus. Das Rosen-Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen im Handumdrehen und das im Peeling enthaltene Rosenöl versorgt die Haut zudem auch noch mit ausreichend Feuchtigkeit.

rosenpeeling-rezept

ZUTATEN:

Zuerst werden die Rosenblätter zerkleinert. Das kannst du entweder von Hand, beispielsweise mit einem Messer oder einer Schere, oder aber auch mithilfe eines Mixers machen. Bringe anschließend das Kokosöl* in der Mikrowelle oder einem kleinen Topf zum Schmelzen, vermische alle Zutaten gut miteinander und fülle das Peeling anschließend in ein Glas um. Ruck Zuck ist dein, nach Blumen duftendes, Rosen-Peeling auch schon fertig. Du kannst für dieses Peeling übrigens sowohl grobes, als auch feines Himalayasalz* verwenden, je nachdem ob du ein eher grobkörniges oder ein feineres Fußpeeling bevorzugst.

rosenpeeling-selbermachen

Minz-Peeling

Das Minz-Peeling riecht super frisch und verleiht deinen Füßen, durch das enthaltene Minzöl, einen extra Frische Kick. Besonders toll eignet sich das Minz-Peeling für die warmen Jahreszeiten, wenn du deinen Füßen mal wieder etwas Erholung und Erfrischung gönnen möchtest!
Tipp: Bereite einfach ein wenig mehr von dem Minz-Peeling zu und lass somit nicht nur deine Füße sondern auch deine kompletten Beine in den Frischegenuss kommen!

minzpeeling-rezept

ZUTATEN:

Am besten beginnst du zuerst damit die Minzblätter etwas zu zerkleinern. Du kannst sie hierzu einfach auseinanderzupfen oder mithilfe einer Schere oder einen Messer kleinschneiden. Vermische dann den braunen Zucker mit dem geschmolzenen Kokosöl* und den Minzblättern. Zum Schluss gibst du jetzt das ätherische Minzöl* und das ätherische Limettenöl* hinzu und vermischt alles miteinander. Anschließend kannst du das Peeling in ein passendes Behältnis umfüllen und fertig ist dann auch schon dein erfrischendes Minz-Peeling. Müde Beine oder schwere Füße gehören damit ab jetzt der Vergangenheit an!

minzpeeling-selber-machen

Kaffee-Peeling

Das Kaffee-Peeling ist nicht nur perfekt für alle Kaffeeliebhaber, sondern es wird auch sehr gerne verwendet um Cellulite vorzubeugen. Somit ist dieses Peeling nicht nur für die Füße sondern auch für die kompletten Beine perfekt geeignet. Das im Kaffee enthaltene Koffein soll entwässernd wirken und die Durchblutung anregen und wird daher schon seit vielen Jahren als Zusatz in hautstraffenden Cremes und Anti-Cellulite Cremes verwendet. Kein Wunder also dass Kaffee auch unbedingt in einem unserer Peelings vorkommen muss, denn neben den eben schon aufgezählten positiven Eigenschaften reinigt das Kaffee-Peeling deine Haut nämlich zusätzlich noch porentief. Und das Beste ist: Die Zubereitung deines eigenen Kaffee-Peelings geht nicht nur schnell sondern du benötigst dazu auch nur 4 Zutaten.

kaffee-peeling-anleitung

ZUTATEN:

Bringe zuerst das Kokosöl* zum Schmelzen und vermische es dann mit dem gemahlenen Kaffee und dem braunen Zucker. Anschließend fügst du noch 10 Tropfen ätherisches Vanilleöl* hinzu und vermengst alles nochmal gut miteinander. Und das wars dann auch schon! In wenigen Minuten ist dein eigenes, selbstgemachtes Kaffee-Peeling fertig. Fülle das Kaffee-Peeling jetzt zur Aufbewahrung am besten in ein verschließbares Glas* und bewahre es an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank auf, bis es vollständig aufgebraucht ist.

kaffeepeeling-selber-machen

Zitronen-Peeling

Das Zitronen-Peeling riecht super frisch und fruchtig und ist perfekt um müde Füße schnell ein wenig aufzufrischen. Gleichzeitig regt das Fußpeeling natürlich deine Durchblutung an und schenkt deiner Haut nach der Anwendung ein tolles und zartes Hautgefühl.

zitronenpeeling-rezept

ZUTATEN:

Beginne am besten zuerst damit die Zitronenschale, mithilfe einer Raspel oder einer Küchenreibe abzureiben. Wenn das erledigt ist, schüttest du das Meersalz und den Zucker in eine kleine Schüssel. Füge jetzt die abgeriebene Zitronenschale und das geschmolzene Kokosöl* hinzu. Abschließend kommen noch 10 Tropfen ätherisches Limettenöl* zu den restlichen Zutaten und dann kannst du die Mischung auch schon mithilfe eines Löffels miteinander vermischen.

Wenn du möchtest kannst du optional auch noch 4 Tropfen Minzöl* hinzufügen. Minze hat einen kühlenden Effekt und ist somit perfekt falls du dein Zitronen-Peeling noch ein wenig frischer gestalten möchtest.

zitronenpeeling-selber-machen

Salz-Peeling

Das Salz-Peeling ist wirklich total schnell zubereitet und du benötigst dafür nur 3 Zutaten, welche man so gut wie immer zuhause hat. Da das Salz-Peeling in wenigen Minuten hergestellt ist, kannst du es auch spontan herstellen, falls du merkst dass deine Füße rau sind und du gerade kein Fußpeeling griffbereit hast. Das Salz-Peeling regt die Durchblutung an und verbessert somit auch das Hautbild. Durch das Himalayasalz erhält das Fußpeeling übrigens noch eine tolle rosa Farbe und sieht daher auch noch sehr schön aus.

salzpeeling-rezept

ZUTATEN:

Ich habe dieses Salz-Peeling mit einem feinen Himalayasalz* hergestellt, du kannst natürlich aber auch genauso gut ein grobkörniges Salz dafür verwenden. Gebe das Himalayasalz* einfach in eine Schüssel und füge das Kokosöl* hinzu, welches du im Vorfeld geschmolzen hast. Nun kommen noch 3 Tropfen ätherisches Minzöl* zu der Salz-Öl Mischung und dann wird alles schön miteinander vermengt, bis alle Zutaten sich miteinander verbunden haben. Das Salz-Peeling kannst du nun in ein Glas* umfüllen und anschließend kühl aufbewahren

salzpeeling-selber-machen

Wie du siehst lassen sich mit nur wenigen Zutaten und im Handumdrehen tolle Fußpeelings ganz einfach selbst herstellen. Alle Peelings, die in diesem Beitrag vorgestellt wurden kannst du natürlich nicht nur für die Füße sondern auch für die Beine anwenden. Hierzu benötigst du dann aber natürlich eine größere Zutatenmenge als im Rezept angegeben. Du kannst die Zutaten aber einfach nach Belieben verdoppeln oder natürlich auch vervielfachen.
Wenn du dir die Herstellung der einzelnen Fußpeelings noch ein wenig genauer ansehen möchtest, dann kannst du hierzu gerne in folgendes Video reinschauen:

Youtube Maria Magritta