Podostripe Klebespange am großen Zeh

Klebespange

Mit Klebespangen werden eingerollte oder auch eingewachsene Nägel behandelt. Ein großer Vorteil dieser Spange ist, dass sie sofort auf den Nagel aufgesetzt werden kann. Im Gegensatz zu anderen Nagelspangen ist hier ein vorheriger Nagelabdruck oder ein Anfertigen der Spange nicht nötig. Man sucht einfach, je nach Breite des Nagels, die richtige Größe der jeweiligen Spange aus und klebt diese anschließend direkt auf den Nagel.

Wann wird eine Klebespange verwendet?

Bei folgenden Beschweren bzw. Problemen werden Klebespangen angewendet:

  • eingewachsene Nägel
  • eingerollte Nägel
  • bei Entzündungen im Nagelfalz
  • bei Verhornungen im Nagelfalz
  • bei Hühneraugen im Nagelfalz
  • bei dünnen Nägeln, die für die Behandlung mit einer Drahtspange nicht geeignet sind
  • wenn der Nagelfalz sehr eng oder nicht zugänglich ist
Podostripe Klebespange
Podostripe Klebespange

Welche Vor- und Nachteile hat die Behandlung mit einer Klebespange?

Vorteile:

  • schnelle und einfache Anwendung
  • kann auch bei einer Entzündung aufgesetzt werden
  • auch für dünne Nägel geeignet
  • es ist meistens eine sofortige Entlastung spürbar

Nachteile:

  • die Wirkung ist nicht so stark wie bei einer Drahtspange, welche unter den Nagel eingehängt wird
  • die Klebespange ist nicht mehrfach verwendbar
  • für dicke Nägel nur bedingt geeignet – hier empfiehlt sich die Anwendung einer Drahtspange

Wie lange dauert die Behandlung?

Wie bei allen Spangen, sollte auch hier die Behandlung so lange erfolgen, bis der Nagel eine gesunde Form angenommen hat und der Patient keine Beschwerden mehr hat. Die Behandlung kann sich über einen Zeitraum von ca. 6 – 12 Monaten, teilweise sogar auch länger erstrecken. Während der Behandlungszeit wird die Klebespange ca. alle 4-8 Wochen erneuert.